01.09.2022 Antikriegstag

Aufruf AKTFÜR DEN FRIEDEN!
GEGEN EINEN NEUEN RÜSTUNGSWETTLAUF!
DIE WAFFEN MÜSSEN ENDLICH SCHWEIGEN!

Kundgebung am Donnerstag‚ 1. September 2022, 17 Uhr
Opferdenkmal (in der Gallusanlage, nahe Willy-Brandt-Platz) in Frankfurt am Main

Mit
Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB (B90/Die Grünen)
Christine Buchholz (Die LINKE)
Lino Leudesdorff (SPD)
Haci Hacioglu (Kurdisches Gemeinschaftszentrum).

Musik: Gabriele Kentrup
Moderation: Alexander Wagner (DGB)

Initiatoren: Deutscher Gewerkschaftsbund Frankfurt am Main | Friedens– und Zukunftswerkstatt

Weiterlesen

16.07.2022: Kein Nazi-Aufmarsch in Mainz!

Kein Nazi-Aufmarsch in Mainz!

Wir stellen uns QUER!

Protestaktionen am Samstag, 16. Juli 2022

Die neonazistische Partei „Neue Stärke (NS)“ hat für den 16. Juli mit martialischen Worten, die u.a. „das Vaterland zur Tat“ rufen,  einen Aufmarsch in Mainz angekündigt. Bisher konnten solche Aufmärsche in Mainz noch immer von breiten zivilgesellschaftlichen Bündnissen verhindert werden.

Das soll auch so bleiben. Nie wieder dürfen wir es zulassen, dass Nazis in Mainz marschieren und Angst und Hass verbreiten. Daher organisieren viele unterschiedliche Gruppen an diesem Tag Gegenaktivitäten. Wir wenden uns an alle demokratisch, gewerkschaftlich, religiös, antirassistisch oder antifaschistisch engagierten Menschen:
Lasst uns gemeinsam den Nazis friedlich und entschlossen entgegentreten und deutlich machen, dass es auch in Mainz keinen Platz für nationalistische, rassistische, antisemitische und sexistische Propaganda geben darf!

Weiterlesen

16.04.2022 Ostermarsch Mainz-Wiesbaden

Für eine Welt ohne Krieg, Militär und Gewalt

Der Mainz-Wiesbadener Ostermarsch findet 2022 turnusgemäß in Wiesbaden statt.

Wiesbaden

Karsamstag, 16. April 2022

Auftakt: 10.30 Uhr Hauptbahnhof Wiesbaden
Abschluss: 12.30 Uhr Mauritiusplatz

15 Uhr: Friedensfest, Infoladen, Blücherstr. 46 (Haltestelle Gneisenaustr., Bus-Linie 14)

Ostermarschfaltblatt als pdf

Weiterlesen

06.03.2022: Friedenskundgebung in Mainz

Linkswärts e. V. unterstützt den Mainzer Aufruf zur gemeinsamen Friedenskundgebung von “Mainz im Wandel”.

Die Position von Linkswärts e. V. zu den jüngsten Ereignissen:

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde!
Wir verurteilen die militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine. Für Krieg gibt es keine Rechtfertigung. Die jahrelange antirussische Konfrontationspolitik des Westens, besonders der USA und der NATO, rechtfertigen eine militärische Intervention nicht.
Die Bombardierungen und alle weiteren militärischen Aktionen müssen sofort gestoppt werden. Notwendig ist ein umfassender Waffenstillstand, der Rückzug aller Truppen.
Es werden Zufluchtsuchende aus der Ukraine erwartet in einer Größenordnung, wie wir sie seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht gesehen haben. Wir sind für die Aufnahme aller Menschen, die vor dem Krieg flüchten, ganz gleich, welchen Pass sie haben!

Weiterlesen