VORSCHAU: 06.08.2022: Hiroshima-Gedenken

Der Internationale Versöhnungsbund (Regionalgruppe Mainz) lädt ein zum Gedenken an den Abwurf der Atombombe am 6. August 1945 auf Hiroshima,
Ein Akt der Unmenschlichkeit und des Grauens!

Samstag, 6. August 2022, um 17.00 Uhr
vor dem Staatstheater in Mainz

Weitere Informationen folgen.

6. August 1945: um 8:16 Uhr und zwei Sekunden explodierte die Atombombe in etwa 600 Metern Höhe über der Innenstadt. Innerhalb einer Sekunde hatte die Detonationswelle 80 Prozent der Innenstadt komplett zerstört und ihre thermische Strahlung bis in zehn Kilometern Entfernung Feuer entzündet. Ein Feuersturm vernichtete elf Quadratkilometer der Großstadt und trieb den für Atombombenexplosionen charakteristischen Atompilz bis in 13 Kilometer Höhe. 70.000 bis 80.000 Menschen waren sofort tot. Bei Menschen, die sich im innersten Stadtkern
aufhielten, verdampften buchstäblich die obersten Hautschichten. Der gleißende Blitz der Explosion brannte Schattenrisse von Personen in stehengebliebene Hauswände ein, ehe die Menschen von der Druckwelle fortgerissen wurden. Die Bombe tötete 90 Prozent der Menschen in einem Radius von 500 Metern um Ground Zero und immer noch 59 Prozent im weiteren Umkreis von 0,5 bis einem Kilometer.
Wir fordern das sofortige Verbot von Atomwaffen!