Mohssen Massarrat

massarratProf. Dr. Mohssen Massarrat ist Diplom-Ingenieur, Wirtschafts- und Politikwissenschaftler und emiritierter Professor für Politikwissenschaft am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück mit den Forschungsgebieten Politische Ökonomie, Sozialökologische Ökonomie / Theorie Nachhaltiger Entwicklung, Demokratietheorie, Internationale Wirtschaftsbeziehungen / Globalisierung, Friedens- und Konfliktforschung, Naher u. Mittlerer Osten.

Er wurde 1942 in Teheran geboren und ist seit 1961 in der Bundesrepublik. Er war aktiv in der iranischen Exilopposition und Studentenbewegung (CISNU) in der BRD als Mitglied lokaler und überregionaler Netzwerke bzw. weltweit aktiver politischer (nicht parteipolitischer) Strömungen. Seit Mai 2002 ist er Koordinator der deutsch-iranischen Kooperation Klimaschutz, Energiepolitik und Nachhaltige Entwicklung. Er ist Mitverfasser des von deutschen Intellektuellen unterstützten Briefes als Antwort auf das Manifest „What we are fighting for“ zur Rechtfertigung der Politik des US-Präsidenten in Afghanistan nach dem 11. September 2001. Seit 2002 ist er auch Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von attac Deutschland, und seit 2003 im Editorial Advisory Board des International Journal of Environmental Science & Technology, Teheran. 2005 wurde er Mitinitiator einer attac-AG ArbeitFairTeilen unter dem Motto “Solidarische Arbeitsumverteilung/Arbeitszeitverkürzung”.

Zur Homepage des Referenten

Publikationen des Referenten zum Thema des Vortrags:

  • Massarrat, Mohssen, 1993: Endlichkeit der Natur und Überfluss in der Marktökonomie, Marburg;
  • derselbe, 2000: Das Dilemma der Ökologischen Steuerreform, Marburg;
  • derselbe, 2007: Kapitalismus – Machtungleichheit – Nachhaltigkeit, Hamburg.